Juni 10, 2020 3:40 pm

Coronakrise: Deutsche Bank erhöht Risikovorsorge

Die Deutsche Bank will mehr Geld für die Folgen der Coronakrise bereitstellen, hat CFO James von Moltke am heutigen Mittwoch im Rahmen einer Veranstaltung für Anleger erklärt. Bis zu 800 Millionen sollen im zweiten Quartal zusätzlich in die Risikovorsorge fließen. Von Januar bis März hatte das größte deutsche Geldinstitut bereits rund 500 Millionen Euro für ausgefallene Kredite zurückgelegt.

Das Management der Deutschen Bank geht davon aus, dass die Risikovorsorge bis Ende des Jahres bis zu 0,45 Prozent der gesamten Kreditsumme erreicht. Von Moltke rechnet damit, dass sich die Krise weiter verschlimmern wird. RND/dpa

Dieser Artikel wurde verfasst von Jens Secker

(Bildrechte: istockphoto.com/instamatics)

zurück

Newsletteranmeldung

Tragen Sie sich jetzt für den Debitos-Newsletter ein und bleiben Sie immer über die neuesten Highlights informiert.

Füllen Sie dazu das folgende Formular aus.

* Pflichtfeld