November 8, 2011 11:58 am

Sand im Getriebe: Konjunktur verliert an Schwung

Jedem Gipfel folgt irgenwann und unweigerlich ein Tal. Dessen tiefste Linie ist die Talsohle. Ob und wann diese für die deutsche Konjunktur erreicht wird, ist noch fraglich. Fest steht in jedem Fall, dass sich das seit gut zwei Jahren währende, kräftige Wirtschaftswachstum allmählich auf Talfahrt begibt. Dabei ist der Abstieg vom europäischen Gipfel zwar keine Lawine, aber dennoch beginnt die Talfahrt sich bemerkbar zu machen. Spüren tut dies in erster Linie die deutsche Industrie. Deren Auftragseingänge haben sich im September verschlechtert. Sie nahmen um 4,3% im Vergleich zum August ab. Dies ist der stärkste Rückgang seit Januar 2009 – und damit für viele Experten ein Signal. Denn diese hatten lediglich ein Minus von 0,1% erwartet. Als schwächstes Glied in der Lieferkette der Konjunkturaufschwungsmeldungen erwiesen sich die Aufträge aus der Eurozone. Sie verringerten sich aufgrund von Staatsschuldenkrise vieler Euro-Staaten um 12,1%. Die Inlandsnachfrage sank um 3%.
 
Unternehmer rechnen eher mit Einbußen als mit Zuwächsen
Laut einer Studie der Unternehmensberatung Roland Berger blicken die meisten Manager pessimistisch in die Zukunft. So rechnen 89% der 150 befragten Entscheider in deutschen Unternehmen mit mittel- oder sehr starken Auswirkungen, welche die sich abschwächende Konjunktur auf ihre Unternehmen haben wird. Gut 50% gehen davon aus, dass die momentane Abkühlung des Aufschwungs auf die Bilanzen des ersten Quartals 2012 drücken werde.

Nicht nur für Weihnachten die Bilanz herausputzen

Mit dem innovativen Online-Marktplatz für den Kauf und Verkauf offener Rechnungen bietet Debitos für Kleinunternehmen, als auch für den Mittelstand und große Konzerne eine bequeme Möglichkeit, offene Forderungen unabhängig von deren Alter und Status schnell und bequem in Liquidität umzuwandeln. Dank des Auktionsverfahrens erzielen Verkäufer von Forderungen stets einen transparenten Marktpreis. Die optimale Verwertung einzelner Forderungen und maximale Flexibilität durch individuelle Entscheidungen ohne Rahmenverträge sind weitere Bestandteile des innovativen Online-Marktplatzes.
 

Dieser Artikel wurde verfasst von Marcello Buzzanca

Stichwörter: , ,

zurück

Newsletteranmeldung

Tragen Sie sich jetzt für den Debitos-Newsletter ein und bleiben Sie immer über die neuesten Highlights informiert.

Füllen Sie dazu das folgende Formular aus.

* Pflichtfeld