Dezember 13, 2019 12:15 pm

Türkei stützt Banken

Die türkischen Banken sollen mehr Kredite vergeben – und damit die lahmende Wirtschaft ankurbeln. Aus diesem Grund senkt die türkische Notenbank zum wiederholten Mal die Leitzinsen, diesmal von 14 auf zwölf Prozent. Ob diese Maßnahmen ausreichen, wird sich zeigen. Schon die letzte Zinssenkung zeigte nicht den gewünschten Effekt. Nach wie vor sind die Inflationsraten hoch, die Kreditausgabe hat sich kaum verändert.

Die türkische Regierung hat deshalb jetzt ein umfassendes Maßnahmenpaket geschnürt, um die heimischen Banken und damit die Wirtschaft zu stützen. Die türkischen Bankenaufsicht BDDK erlaubt den Banken beispielsweise mittlerweile selbst, Kredite als ausgefallen einzustufen oder nicht. Auf der anderen Seite fordert die Aufsicht von den Instituten einen Plan, wie NPLs in den Büchern verringert werden können. So sollen mehr notleidende Darlehen an Investoren verkauft werden. Handelsblatt (Paywall)

Dieser Artikel wurde verfasst von Jens Secker

(Bildrechte: istockphoto.com/FilippoBacci)

Kommentare sind geschlossen.

zurück

Debitos Newsletter

Tragen Sie sich jetzt für den Debitos-Newsletter ein und bleiben Sie immer über die neuesten Highlights informiert.

Hier anmelden