August 12, 2022 9:28 am

,

Debitos Marktplatz bietet Möglichkeiten für Gläubiger der Greensill Bank Insolvenz

++ GREENSILL BANK Insolvenz – mehr als EUR 3 Mrd. an Verbindlichkeiten aus der größten Banken Insolvenz in Deutschland seit der Finanzkrise

++ Öffentliche Gläubiger wie Kommunen sind mit über EUR 300 Mio. besonders stark betroffen

++ Investoren auf Debitos sind bereit, den Gläubigern ihre Forderungen abzukaufen

 

Frankfurt, 12. August 2022 2021 – Debitos, der führende Sekundärmarkt für Kredite in Europa für Banken und Investoren, bietet Gläubigern der Greensill Bank Insolvenz die Möglichkeit, ihre Forderungen über den digitalen Marktplatz an andere Investoren zu verkaufen.

Die ehemalige NordFinanz Gruppe wurde 1927 gegründet und wurde nach der Übernehme durch die anglo-australische Greensill-Gruppe im Oktober 2014 in Greensill Bank umfirmiert. Die Greensill Bank war spezialisiert auf die Vorfinanzierung von Lieferantenverbindlichkeiten und konnte Anfang 2021 nicht nachweisen, dass diese Forderungen auch beglichen werden würden. Die folgende Insolvenz der Greensill Bank war die größte Bankenpleite seit der Finanzkrise in Deutschland und die Staatsanwaltschaft ermittelt seitdem u.a. wegen des Verdachts der Bilanzfälschung gegen Ex-Mitarbeiter der Greensill Bank. Als Insolvenzverwalter wurde Dr. Michael Frege von der Kanzlei CMS beauftragt. Dr. Frege ist einer der bekanntesten und renommiertesten Insolvenzverwalter in Deutschland und war u.a. bei der Maple Bank und der Lehman Brothers Bankhaus AG involviert.

Die Greensill Bank hat laut Presseberichten ca. EUR 3 Mrd. an Verbindlichkeiten. Die Einlagensicherung der deutschen Banken (EDB) hat Kleinsparer bereits mit über EUR 1 Mrd. zu 100% entschädigt. Diese Forderungen werden im Laufe des Verfahrens vorrangig zurückgeführt. Nachrangige unbesicherte Gläubiger (u.a. Kommunen und andere Banken) hingegen, werden laut Daniel Zimmermann, Bürgermeister der von der Greensill-Pleite mit EUR 38 Millionen betroffenen Stadt Monheim, von einer geringeren Quote zwischen 25-30 % ausgehen müssen. Die Geschädigten müssen deshalb voll darauf vertrauen, dass Dr. Frege möglichst viel Geld für die Insolvenzmasse zusammenbekommt.

Wer nicht auf den Abschluss der Insolvenz warten will, kann seine offenen Forderungen auf dem digitalen Markplatz Debitos verkaufen. Das Interesse von Investoren ist groß und die Gläubiger können auf Transparenz und die höchste verfügbare Liquidität für solche Positionen setzen, so Timur Peters, CEO und Gründer von Debitos. Der Debitos Markplatz konnte bereits in der Vergangenheit u.a. bei den Insolvenzen von Prokon, TelDaFax oder KirchMedia mehrfach unter Beweis stellen, dass digitale Lösungen eine schnelle und effiziente Alternative zu traditionellen Verkaufsprozessen sind.

Timur Peters, CEO und Gründer von Debitos, erklärte: “Wir verfolgen die Greensill Bank Insolvenz von Anfang an sehr genau und haben nach Rücksprache mit unseren Kunden beschlossen, entsprechende Forderungen auf die Plattform zu nehmen. Wir haben bereits in der Vergangenheit sehr komplexe Finanzierungen und Forderungen erfolgreich am Markt platzieren können und diese Erfahrung können wir hier sehr gut einbringen. Wir bieten die Möglichkeit, Risiken vertraulich und schnell am Markt zu platzieren und so zu einer schnellen Kompensation der geschädigten Gläubiger der Insolvenz beizutragen.”

Debitos

Debitos ist der führende Sekundärmarkt, der es Unternehmen, Banken und Fonds ermöglicht, ihre Kreditengagements über eine transparente auktionsbasierte Online-Transaktionsplattform am Markt zu verkaufen. Die Plattform nutzt die Digitalisierung des gesamten Verkaufsprozesses und kann die zu erwartende Veräußerungsdauer auf 3-8 Wochen im Vergleich zu den 3-6 Monaten des traditionellen Prozesses deutlich reduzieren. Debitos wurde 2010 in Frankfurt gegründet und hat seitdem mehr als 900.000 Kredite in 16 Ländern erfolgreich verkauft. Mittlerweile haben sich mehr als 1.700 Investoren aus ganz Europa bei Debitos registriert.

Quellen:

Greensill Bank – KommunalWiki (boell.de)

Greensill-Gläubigerausschuss ruft Kritik von Städten hervor | Vermischtes | 09.06.2021 | Institutional Money (institutional-money.com)

 

(Bildrechte: istockphoto.com/zimmytws)

Dieser Artikel wurde verfasst von Timur Peters

Timur Peters ist der Gründer der Debitos GmbH. Er hat ein Diplom in Wirtschaftsrecht (FH), Schwerpunkt Bank- und FDL-Recht.
Er hat mehr als 10 Jahre Erfahrung im Finanzbereich. Vor der Gründung von Debitos war er verantwortlich für den Vertrieb von Software an Banken und Finanzdienstleister in der Region D/A/CH für die Firma Comarch. Neben dem hat er mehrere Jahre als selbständiger Berater bei der Finanzierung von Prozesskosten, Peer2Peer-Kreditmarktplätzen und anderen Online-Projekten für Banken gearbeitet.

Website:
https://www.debitos.com

(Bildrechte: https://www.istockphoto.com/de/portfolio/simpson33)

Schreibe einen Kommentar

zurück

Debitos Newsletter

Tragen Sie sich jetzt für den Debitos-Newsletter ein und bleiben Sie immer über die neuesten Highlights informiert.

Hier anmelden