Oktober 24, 2019 3:30 pm

Mario Draghi tritt ab

Nach acht Jahren scheidet Mario Draghi als Präsident der Europäischen Zentralbank aus. Nachfolgerin wird ab November die Französin Christine Lagarde, von 2011 bis 2019 geschäftsführende Direktorin des Internationalen Währungsfonds. Heute fand in Frankfurt die letzte EZB-Ratssitzung unter der Leitung von Mario Draghi statt. Der Italiener hatte den EZB-Vorsitz mitten in der Eurokrise übernommen. Kurz nach seinem Amtsantritt verkündete er im Juli 2012, alles dafür tun zu wollen, den Euro zu retten. Trotz widriger Umstände hatte er damit Erfolg – auch wenn seine Maßnahmen, wie die Einführung eines Negativ-Zinssatzes für die Banken, die Senkung der Leitzinsen auf einen historischen Tiefstand und das groß angelegte Kaufen von Anleihen viel Kritik nach sich zogen. Deutsche Welle

Dieser Artikel wurde verfasst von Jens Secker

(Bildrechte: EZB)

zurück

Newsletteranmeldung

Tragen Sie sich jetzt für den Debitos-Newsletter ein und bleiben Sie immer über die neuesten Highlights informiert.

Füllen Sie dazu das folgende Formular aus.

* Pflichtfeld