August 7, 2019 2:41 pm

Künstliche Intelligenz in der Bankenwelt

Neun von zehn Banken-CEOs erwarten, dass digitale Technologien wie Künstliche Intelligenz (KI) die Bankenbranche grundlegend verändern werden. Doch in welchen Bereichen spielen KI-Anwendungen eine Rolle? Michael Berns und Christian Kirschniak von PwC fassen im Bank-Blog die wichtigsten Felder zusammen:

Personalisierter Service: KI wird zunächst für die Speicherung und Verwaltung der riesigen Datenmengen zum Einsatz kommen, die mittlerweile im Bankensektor entstehen. Dank Chatbots und Robo Advisors werden aus den zur Verfügung stehenden Daten personifizierte Services für jeden einzelnen Kunden herausgefiltert.

Relevante Datenmuster erkennen: Laut der Autoren ist KI besser als der Mensch in der Lage „Muster in unstrukturierten Daten zu erkennen“, beispielsweise wenn es um die Legitimation von Neukunden in Hinblick auf Geldwäsche geht. Die in den Kreditinstituten zuständigen Teams würden aufgrund der hohen Datenmengen häufig zu irrelevanten Ergebnissen kommen.

Korrekte Berichte: Dass KI der Bankenbranche einen Nutzen bringt, wird nicht mehr angezweifelt. Auch für die Übermittlung von Berichten an die Aufsichtsbehörden kommt immer häufiger Künstliche Intelligenz zum Einsatz – mit Hilfe von Regulatory Technology (RegTech) bzw. Supervisory Technology (SupTech).

Verantwortungsvoller Umgang: Bereits im April fasste die Europäische Kommission ethische Leitlinien für einen vertrauenswürdigen Umgang mit Künstlicher Intelligenz zusammen. Auf Länderebene soll jetzt entscheiden werden, welche politischen und regulatorischen Rahmenbedingungen eingehalten werden müssen.

Dieser Artikel wurde verfasst von Jens Secker

(Bildrechte: istockphoto.com/Chinnawat Ngamsom)

zurück

Newsletteranmeldung

Tragen Sie sich jetzt für den Debitos-Newsletter ein und bleiben Sie immer über die neuesten Highlights informiert.

Füllen Sie dazu das folgende Formular aus.

* Pflichtfeld