Juni 22, 2018 9:57 am

EZB-Bankenaufsicht plant Kompromiss für Abbau fauler Kredite

In der Debatte über den Abbau ausfallgefährdeter Kredite in Europa streben die Bankenaufseher der Europäischen Zentralbank (EZB) eine Kompromisslösung an. Wie die Nachrichtenagenturen APA und Reuters am 19. Juni berichten, könnten dadurch sowohl die Aufseher ihr Gesicht wahren sowie die schwächeren Länder die Vorgaben akzeptieren. Reuters beruft sich dabei auf Insider-Informationen seitens mit dem Vorgang vertrauter Personen.
Demnach sieht der Vorschlag unter anderem vor, den Banken einige Jahre mehr Zeit für die Vorsorge einzuräumen. Für Länder, deren Gesetzesrahmen nur einen langsamen Zugriff auf gestellte Sicherheiten ermöglicht, sollen zudem Ausnahmen eingeführt werden. Ob der Kompromiss tatsächlich in Kraft tritt, werde wohl im Sommer entschieden. Besonders schwer lasten die offenen Forderungen auf den italienischen, griechischen und portugiesischen Banken. trend.at

Dieser Artikel wurde verfasst von Jens Secker

(Bildrechte: istockphoto.com/instamatics)

zurück

Newsletteranmeldung

Tragen Sie sich jetzt für den Debitos-Newsletter ein und bleiben Sie immer über die neuesten Highlights informiert.

Füllen Sie dazu das folgende Formular aus.

* Pflichtfelder