Mai 27, 2013 9:00 am

Deutsche-Startups.de berichtet über Debitos

Deutsche-Startups.de - Debitos öffnet sich für E-Commerce-HändlerAls eines der führenden Informationsportale rund um die deutsche Start-up-Szene berichtet Deutsche-Startups.de tagtäglich über Neuigkeiten von Gründern, neuen Unternehmen und Geschäftsmodellen, Finanzierungen sowie Trends der Branche. Im Rahmen ihrer „Kurzmitteilungen“ griff die Redaktion aus aktuellem Anlass wieder Debitos auf. Schließlich dominieren auch hierzulande die E-Commerce-Händler das Universum der Jungunternehmen. Und junge Unternehmen schmerzen Zahlungsausfälle bekanntlich am meisten.
Verkauf kaufmännisch ausgemahnter Forderungen möglich
In der Vergangenheit konnten bereits titulierte Forderungen gegen Privatpersonen über unsere Forderungsbörse verkauft werden. So bot sich Unternehmen eine besonders einfache Lösung, Außenstände kurzfristig und unkompliziert im Auktionsverfahren doch noch zu realisieren. Debitos öffnet sich für E-Commerce-Händler, heißt es daher aktuell auf Deutsche-Startups.de. Und genau so ist es. Versender jeglicher Waren können nun ganze Portfolien kaufmännisch ausgemahnter Forderungen über Debitos verkaufen. So sichern sie sich wertvolle Liquidität für das weitere Wachstum und sparen sich gerichtliche Mahnverfahren, die Geld und Zeit verschlingen.
 

Dieser Artikel wurde verfasst von Marcello Buzzanca

Tags: , , , ,

zurück

Newsletteranmeldung

Tragen Sie sich jetzt für den Debitos-Newsletter ein und bleiben Sie immer über die neuesten Highlights informiert.

Füllen Sie dazu das folgende Formular aus.

* Pflichtfelder