Oktober 25, 2019 10:23 am

300.000 deutsche Unternehmen nicht kreditwürdig

Fast jedes zehnte Unternehmen in Deutschland ist aktuell nicht kreditwürdig. Zu diesem Ergebnis kommt die Creditreform Wirtschaftsforschung, die mehr als 3,75 Mio. deutsche Unternehmen hinsichtlich ihrer Bonitätseinstufung analysiert hat. Die finanzielle Instabilität kann demnach bei den rund 300.000 betroffenen Unternehmen zu potenziellen Verhandlungsschwierigkeiten und Ausfällen führen, heißt es in der Untersuchung.

Große Unterschiede in Bezug auf die Kreditwürdigkeit lassen sich in den verschiedenen Gewerbebereichen feststellen: Laut Creditreform stammt die höchste Anzahl nicht kreditwürdiger Unternehmen aus dem Gastgewerbe (14,3 %) und dem Verkehrssektor (13,6 %). Besser sieht es im Gesundheits- und Sozialwesen aus. Dort sind weniger als drei Prozent der Firmen betroffen.

Für die Bonitätseinstufung eines Unternehmens ist für Creditreform unter anderem das Vorliegen gerichtlicher Negativmerkmale ausschlaggebend. Ein solches Negativmerkmal wird beispielsweise bei der gerichtlichen Beantragung eines Insolvenzverfahrens oder der Anordnung von Sicherungsmaßnahmen erteilt. Creditreform Wirtschaftsforschung

Dieser Artikel wurde verfasst von Jens Secker

(Bildrechte: istockphoto.com/undefined undefined)

zurück

Newsletteranmeldung

Tragen Sie sich jetzt für den Debitos-Newsletter ein und bleiben Sie immer über die neuesten Highlights informiert.

Füllen Sie dazu das folgende Formular aus.

* Pflichtfeld